Projekte

 

 

Erfolgsgeschichten in Rot Weiß Rot

 

Von der Monarchie bis in die Gegenwart – eine historische Spurensuche nach der Erfolgs-DNA österreichischer Industrieunternehmen und deren Vision für das 21. Jahrhundert in sechs Teilen.

 

Rothschild, Wittgenstein, Auer von Welsbach, Schoeller, Mayr Melnhof, Krupp, Kapsch – es sind große Namen, die untrennbar mit Österreichs Wirtschafts- und Industriegeschichte verbunden sind. Sie stehen – trotz zweier verlorener Weltkriege, trotz ruinös hoher Reparations-Zahlungen, trotz Verlustes des Großteils des vormals riesigen Wirtschaftsraumes – am Beginn einer erstaunlichen Erfolgsstory. Weder 1918 noch 1938 (und schon gar nicht 1945) hätten allzu viele Menschen einen müden Kreuzer auf eine solche Erfolgsgeschichte gewettet…

 

Es ist eine Erfolgsstory, die im „kollektiven Bewusstsein“ der Österreicher allerdings nicht annähernd so verankert ist, wie etwa die kulturellen Leistungen österreichischer Künstler der letzten hundert Jahre.

Dabei gibt es keinerlei Anlass zu Minderwertigkeitskomplexen: Die Gründerväter vieler noch heute tätiger österreichischer Unternehmen waren nicht nur entschlossen handelnde, innovative Geister, sondern in vielen Fällen auch hoch interessante Persönlichkeiten, deren Herkunft aus allen Ecken der Doppelmonarchie auf eine breite europäische Basis verweist und deren Familiengeschichten spannenden Stoff für unzählige Romane bieten. Gar nicht zu reden von den imposanten Bauwerken – ob in Wien oder in der „Provinz“, ob Ringstrassen-Palais, Jagdschlösser oder Industriedenkmäler – die uns die Urahnen heutiger Großunternehmen hinterlassen haben.

 

Diese „Patriarchen“ haben den Grundstein für den wirtschaftlichen Erfolg der Ersten und vor allem der Zweiten Republik gelegt.

 

Viele der Namen, die in den Tagen der Gründerzeit, des „Fin de siècle“ und der „Belle Epoque“ Geschichte schrieben, sind uns noch heute ein Begriff bzw. leben in modernen Untenehmen fort, auch wenn diese zum Teil längst andere Eigentümer haben.

Die Geschichte dieser Firmen und damit die Geschichte österreichischer Industrieunternehmungen – von ihren Gründervätern bis in die Gegenwart – erzählt die sechsteilige Serie „ERFOLGSGESCHICHTE IN ROT WEIß ROT“.

Präsentiert wird die Serie von Miguel Herz-Kestranek, selbst Sproß zweier österreichischer Industriellenfamilien.

 

Drehbeginn Februar 2019,

Erstausstrahlung von Teil 1 & 2 am 27.4.2019, 20h15, ORF III